Gerätetraining

Geräteraining

KGG gerätegestützte Krankengymnastik

Bei vielen orthopädischen, chirurgischen und neurologischen Erkrankungen kann an Geräten geübt werden. Latissimusbügel, Seilzugapparat und Funktionsstemme eignen sich hervorragend, um Muskeln zu kräftigen, aber auch um das Zusammenspiel, also die Koordination, der Muskeln zu schulen.

Wenn Ihr Arzt Ihnen KGG verordnet hat trainieren Sie in Kleinstgruppen von maximal drei Patienten unter ständiger therapeutischer Anleitung. Wir setzen die Geräte jedoch auch in der normalen krankengymnastischen Behandlung ein.

MTG medizinisch-therapeutisches Gerätetraining

Nach einer ärztlichen Verordnung, wo Sie keine weitere Folgeverordnung mehr bekommen, jedoch gern weiter etwas für sich tun würden oder ohne ärztliche Verordnung, erhalten sie nach Ausschluss der Kontraindikationen ein Privatrezept vom Heilpraktiker mit dem Sie bei uns trainieren können. Natürlich findet dieses Training unter unserer ständigen therapeutischen Anleitung statt.

[nach oben]

MAT Muskelaufbautraining

Cardio Line 1500 MED

Therapeutisch betreutes Muskelaufbautraining schafft einen gesunden, leistungsfähigen Körper. Nach eingehender Beratung wird ein individueller Trainingsplan erstellt. Ausgewogene Leistungssteigerung auf schonende Art ist der richtige Weg.

Ein gezielter Muskelaufbau bietet Schutz vor Verletzungen oder hilft nach Verletzungen oder Operationen an Muskeln, Bändern und Gelenken wieder schneller seine Leistungsfähigkeit zu erlangen.

[nach oben]


KAT Kardio-Ausdauertraining

Nach einem Computer gestützten Pulstest können pulsgesteuerte Trainingsprogramme für Ausdauertraining auf all unseren Ergo Fit Geräten durchgeführt werden.

[nach oben]

MTT medizinische Trainingstherapie

Die MTT befaßt sich vorwiegend mit dem Aufbau und der Wiederherstellung von muskulären Defiziten. Weiterhin beinhaltet sie auch das Training im Bereich von Herz-Kreislauf-Problemen.

Muskuläre Defizite des Skelett- und Bewegungsapparates treten z.B. nach traumatischen Ereignissen und Operationen oder aber nach chronischen Schmerzsymptomatiken (z.B. chronischer Rückenschmerz) auf.

Muskuläre Defizite zeigen sich z.B. häufig nach Knieoperationen. Nach einem solchen Eingriff darf das Knie über einen bestimmten Zeitraum nicht belastet werden. Jedoch kommt es bereits nach 10-14 Tagen zu einem Rückgang der Muskulatur (atrophische Veränderungen). Darum ist, sobald die Vollbelastung des Knies möglich und indiziert ist, ein therapeutisch gezieltes Muskeltraining für die gesamte Beinmuskulatur wichtig, um in diesem Fall zum einen dem Knie die nötige Stabilität wiederzugeben und zum anderen weitere "aufsteigende" Probleme für Hüfte und Rücken zu vermeiden.

Die MTT ist somit darauf ausgerichtet, gezielt Muskeldefizite unter genauer Berücksichtigung des Krankheitsbildes zu beheben. Voraussetzung hierfür ist zum einen die fachliche Qualifikation der Therapeuten und zum anderen die therapeutischen Geräte.

Hierzu zählen nicht nur die reinen Trainingsmaschinen wie Beinpresse oder Kniestrecker, sondern auch das Trainingsprogramm, welches für das Training auf den Gymnastikmatten zusammen gestellt wird.

[nach oben]

D1 Standardisierten Heilmittelkombination

[Gehe zu Krankengymnastik D1]

Standardisierte Kombination von drei oder mehr Maßnahmen der Physiotherapie bei Vorliegen komplexer Schädigungsbilder zur Erreichung eines therapeutisch zielführenden Synergismus durch deren Einsatz in einem direkten zeitlichen Zusammenhang in derselben Praxis. Bei der Standardisierten Heilmittelkombination D1 arbeiten wir auch mit unseren Trainingsgeräten.

[nach oben]

Fitvibe

Activamed - ISO-Check Computergestützte Diagnosestation

Der Activamed - DigiMax ISO-Check dient zur Durchführung von Diagnose- und Testverfahren von Maximalkraft. In Verbindung mit der Mess- und Auswertesoftware können Auxotonische/Dynamische und Isometrische/statische Kraftmessungen, Spitzen- und Mittelwerte Patientenbezogen dargestellt und ausgewertet werden.

[nach oben]

Activamed - DigiMax Koordinationstrainer

Der Activamed - DigiMax Koordinationstrainer ist ein Posturomed mit eingebauter Messtechnik. Damit können wir Koordination auf dem Bildschirm sichtbar machen und Ihre Trainingserfolge dokomentieren.

[nach oben]

Fitvibe

Das Geheimnis des Fitvibe medical liegt in ihren multidimensionalen Schwingungen (bis zu 50 mal pro Sekunde) Die Schwingungen erreichen alle Muskeln, wodurch die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und der Grundumsatz erhöht werden kann. Schon bei zwei Anwendungen pro Woche spürt man deutlich eine Stärkung der Muskulatur. Zusätzlich wird die Gewichtsreduktion unterstützt. Auch eine Erhöhung der Knochendichte kann festgestellt werden. Deshalb hilft es zur Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose und ist ein aktives Training für den Beckenboden.

[nach oben]

MFT koordinations Test- und Übungsgerät

Computer gestütztes Test- und Trainingsgerät zur Verbesserung Ihrer Koordination und gleichzeitigen Muskelaufbau. Zur besseren Motivation kann man auch spielerisch trainieren.

[nach oben]

MOTOmed viva2 Arm.- und Beintrainer mit der SAM Diagnose und Analysesoftware

Mit dem MOTOmed viva2 haben sie ein professionelles Bewegungstherapiegerät, das ein aktives und passives training der Arme und Beine gestattet. Die bewährten MOTOmed Funktionen werden durch detaillierte Biofeedbackanzeigen, softwaregesteuerte TherapieFolgeProgramme sowie Motivations- und Trainingsspiele ergänzt. Das Farbdisplay mit Farbleitsystem und die großen, fühlbaren Tasten ermöglichen eine einfache und selbstständige Bedienung.. Mit der SAM Diagnose und Analysesoftware können wir Trainingsfortschritte sichtbar machen und dokumentieren.

[nach oben]

  • Therapie Zentrum Steinau
  • Praxis für Physiotherapie und
    Krankengymnastik Götl
  • Praxis für Ergotherapie
    Thomas Ramthun
  •  
  • Inhaber Matthias Götl
  • Vogelsberger Str. 1
  • 36396 Steinau an der Straße
  •  

© Copyright Praxis Götl 2012 / 2016