Frohe Weihnachten!

Marktmeisterrede 2010

Marktmeister 2010

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Steinauer Mitbürger und verehrte Gäste des 721. Katharinenmarktes!

Ich freue mich und fühle mich geehrt, sie alle hier auf dem Kumpen begrüßen zu dürfen.

Es überraschte mich ein wenig, dass man mich als Marktmeister vorschlug. Schließlich denkt man bei einem Marktmeister an alte traditionelle Handwerksberufe. Doch dann fand ich den Begriff "Handwerk" für meinen Beruf, Masseur und Physiotherapeut, durchaus zutreffend.

Es sind meine Hände, die den ersten Kontakt zu meinen Patienten herstellen und die mir viel über den Zustand des betreffenden Organs mitteilen. Es sind meine Hände, mit denen ich sanft oder druckvoll die Muskulatur massiere und somit Spannungsschmerzen lindere. Es sind auch meine Hände, die bei passiven Übungen Gelenke mobilisieren und nach operativen Eingriffen Hilfestellung leisten.

Viele Handwerksberufe können auf eine lange Tradition zurückblicken. Auch mein Beruf wurde bereits im Altertum ausgeübt. Also, liebe Handwerkskollegen, ich entdecke immer mehr Gemeinsamkeiten. Als älteste gesicherte Quelle für physiotherapeutische Anwendungen und Massagen kommt aus der chinesischen Literatur und stammt aus dem Jahr 2600 vor Christi. Hier in Europa verfügten römische und griechische ärzte über viele medizinische Grundkenntnisse und entwickelten eine eigene Bäderheilkunde bzw eine Bäderkultur. Dort wurde nicht nur die Heilkraft der Quellen genutzt, sondern in den Nebenräumen der Badehäuser wurden physiotherapeutische Anwendungen, Massagen und Salbungen durchgeführt.

In Deutschland schrieb der Berliner Orthopäde Albert Hoffa 1901 das erste Lehrbuch "Technik der Massage". Er beschreibt spezielle Massagetechniken in Kombination mit Übungsbehandlungen. Zur gleichen Zeit entwickelte Sebastian Kneipp sein ganzheitliches Gesundheitskonzept. Viele Kurorte und Heilbäder profitierten und profitieren noch heute von dieser Entwicklung. Neue Erkenntnisse führten zu neuen Therapiemethoden. Heute steht uns eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Doch jetzt zu meiner persönlichen Geschichte...

...Im Jahr 1970 gründeten meine Eltern hier in Steinau die erste Massagepraxis. Deshalb konnten wir auch im September dieses Jahr unser 40jähriges Praxisjubiläum feiern. Es war die Zeit, als Dr. Woit, Dr. Gieler und Dr. Scheemann als Hausärzte tätig waren. Ich sehe sie noch heute mit ihren schweren Hausbesuchstaschen durch die Stadt gehen.

Ich werde auch nicht vergessen, wie ich, wenn ich als Kind mit Fieber im Bett lag und es mir so richtig schlecht ging, zu meiner Mutter sagte: "Hol den Dr. Gieler!" Wenn er dann an meinem Bett saß und mich fragte: "Na, was hast du denn, mein Großer"? dann ging es mir bereits schon etwas besser. Viele von euch, liebe Gäste, können sich bestimmt noch daran erinnern.

Nach meiner Ausbildung zum Masseur und Physiotherapeuten und Erlangung beider Staatsexamen war ich in verschiedenen Fachkliniken tätig. In einer dieser Kliniken lernte ich meine liebe Frau Jeannette kennen, die dort ebenfalls als Physiotherapeutin beschäftigt war. Wir heirateten 1999 und haben inzwischen eine 10jährige Tochter, die Selina, und einen 6 jährigen Sohn, den Tim.

Vor 15 Jahren eröffneten wir eine physiotherapeutische Praxis in Sinntal-Sterbfritz und vor 14 Jahren übernahmen wir die Massagepraxis meiner Eltern und bauten sie zu einer Physiotherapiepraxis um, soweit es die vorhandenen Räumlichkeiten in dem denkmalgeschützten Haus erlaubten. Leider sind in dem alten Fachwerkhaus (in dem ich auch meine Kindheit verbrachte) alle Möglichkeiten zur Erweiterung ausgeschöpft.

Deshalb suchten wir einige Zeit nach einem geeigneten Objekt. Wir entschieden uns für das Gebäude des ehemaligen Schlecker-Marktes. Dort haben wir mehr Platz, einen ebenerdigen und behindertengerechten Zugang und genügend Parkplätze. Natürlich waren einige Umbauarbeiten notwendig. Unser Traum, ein Therapiezentrum zu errichten ging in Erfüllung. Endlich, am 6. November, konnte die Eröffnung des Therapie-Zentrums Steinau stattfinden. Wir waren überrascht, wie viele Steinauer sich am Tag der offenen Tür mit uns freuten. Bei dieser Gelegenheit nochmal vielen Dank für das Interesse.

In dem neuen Therapiezentrum haben wir nun mehr Möglichkeiten, den doch sehr umfangreichen Beruf des Physiotherapeuten auszuüben. Uns stehen unterschiedliche Behandlungsformen und Techniken zur Verfügung. Ansatzpunkt unseres Berufs ist das Bewegungssystem und das Bewegungsverhalten. Ziel ist es, Funktionsstörungen zu beseitigen, Schmerzfreiheit zu erreichen oder Kompensationsmöglichkeiten für den Alltag zu schaffen. Wir behandeln Patienten vom Säugling bis ins hohe Alter.

Es würde zu weit führen hier an dieser Stelle alle Therapiemöglichkeiten aufzuzählen. Doch eines möchte ich besonders hervorheben. Vor ca. drei Jahren habe ich eine ganzheitlich ausgerichtete Ausbildung zum "Komplexen Schmerztherapeuten" sowie den "Master of Chiropraktik und struktuelle Osteopatie" abgeschlossen. Somit bin ich jetzt auch ein Handwerks-Master (Meister).

Es ist nicht immer leicht für jeden noch so unterschiedlichen Patienten, den passenden Therapieansatz zu finden. Manchmal müssen mehrere Methoden ausprobiert werden bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. Leider können wir unsere Möglichkeiten bei dem heutigen Verschreibungsverhalten oft nicht ausschöpfen. Dennoch empfinde ich es jedes mal so spannend wie ein Krimi, herauszufinden, welche Behandlungsform bei dem jeweiligen Beschwerdebild meines Patienten zutrifft. Wenn es meinen Patienten besser geht und ich durch die richtige Therapie Schmerzfreiheit oder Linderung erreicht habe - dann bin ich der glücklichste "Handwerker" von Steinau.

Also, liebe Handwerkskollegen, ich fühle mich in Eurer Runde gut aufgehoben.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Allen Steinauern Bürgern und allen Gästen des traditionellen Katharinenmarktes wünsche ich unbeschwerte, fröhliche Markttage und nette Begegnungen mit alten und neuen Freunden

Ihr Matthias Götl

  • Therapie Zentrum Steinau
  • Praxis für Physiotherapie und
    Krankengymnastik Götl
  • Praxis für Ergotherapie
    Thomas Ramthun
  •  
  • Inhaber Matthias Götl
  • Vogelsberger Str. 1
  • 36396 Steinau an der Straße
  • since 1970
  •  

© Copyright Praxis Götl 2018